Beratung · Forschung · Veröffentlichungen · Vorträge
Barbara Strohschein - Impression

Mein Name ist Dr. Barbara Strohschein.

Herzlich Willkommen auf meiner Website.

Ich freue mich, dass Sie sich mit mir in Verbindung setzen.

Seit Jahren berate ich als ausgebildete Psychologin und Philosophin Klienten, die in Verantwortung stehen und Veränderung wollen.

Mein Konzept baut auf meine wissenschaftliche Arbeit und meine zahlreichen Veröffentlichung auf, vor allem zu den Themen Abwehr und Anerkennung.

Abwehr und Anerkennung sind Grundmuster in der Kommunikation mit uns selbst, mit anderen und der Realität. Politisch wie privat.

Abwehr dient dem Schutz, verhindert aber ein Sich-Einlassen auf die realen Herausforderungen, auf sich selbst und andere.

Anerkennung ist der Schlüssel für die Lösung von Konflikten. Wer anerkennt, erkennt, nimmt wahr, akzeptiert, unterscheidet und geht in Beziehung.

Das Ziel meiner Arbeit ist es, diese Grundmuster von Abwehr und Anerkennung zu sichten, um konstruktive Lösungen zu finden.
In meiner Arbeit finden meine Klienten heraus, wie durch positive Selbstwerterfahrungen und Selbstwirksamkeit Krisen lebensbejahend überwunden werden können.

Dazu gehört auch, durch konkretes Handeln das eigene Leben kreativ zu gestalten und sich nicht mehr als Opfer der Verhältnisse zu fühlen.

Unter diesem Link können Sie mit mir Kontakt aufnehmen.


Link
Klimakommunikation zwischen Abwehr und Anerkennung

Klimakommunikation zwischen Abwehr und Anerkennung

Abwehr und Anerkennung in der Klimakrise. Wie über Wahrheiten, Fakten und Meinungen kommuniziert wird

14. Dezember 2022 · 5 Minuten
Kategorie: Sinn, Werte

Die Achtung vor uns selbst

Die Achtung vor uns selbst

Kreativität und Selbstreflexion - Wege aus der Krise

02. Juni 2021 · 12 min. Lesezeit
Kategorie: Sinn, Werte

Anerkennungsprobleme  in Corona-Zeiten

Anerkennungsprobleme in Corona-Zeiten

Wie Nächstenliebe zu Konflikten führt

10. November 2020 · 10 min. Lesezeit
Kategorie: Sinn, Werte

Nächstenliebe in Krisenzeiten

Nächstenliebe in Krisenzeiten

Aus der Sicht einer Philosophie der Anerkennung

28. Mai 2020 · 10 min. Lesezeit
Kategorie: Sinn, Werte

Die politische Brisanz von Meinungen über den Klimawandel

Die politische Brisanz von Meinungen über den Klimawandel

Eine Untersuchung über die Argumentationsmuster in der Klimadebatte und deren Wirkung

22. Oktober 2019 · 10 min. Lesezeit
Kategorie: Sinn, Werte

Abwehr und Anerkennung
in der Klimakrise

Über mein neues Buch...
 

Abwehr und Anerkennung<br />
	in der Klimakrise

cor amati
Philosophische Praxis für Werte

Unter cor amati können Sie sich über meine philosophische Praxis für Werte für Coaching, Supervision, Workshop u.v.m. informieren.

AKTUELLES

"Mixed Leadership - Abwehr und Anerkennung der Geschlechterrollen in der Führungsfrage."

7.3.2024  Vortrag von Barbara Strohschein im Rahmen einer Roundtable-Veranstaltung bei der Privatbank Donner und Reuschel in München

Purpose Award:

Am 28.11.23 war Barbara Strohschein eine der nominierten Autoren für den Purpose Award "Inspiration", vorgestellt mit einer Laudatio von Dr. Hans Christian Meiser. Auf einem festlichen Event in München wurden die Preisträger für die verschiedenen Sparten "Werte", "Gemeinwohl", "Horizonte" und "Nachhaltigkeit"  vorgestellt und gefeiert.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Die Macht des Geldes." Ein Essay.

In: Purpose Magazin 22.12.23 


Am 7.11.23 hatte ich ein Radiointerview im RBB Kultur zum Thema "Abwehr und Anerkennung in der Klimakrise".

Hier der Link zum Nachhören:
RBB-Programm-Archiv


"Die Inkonsequenzen in der Klimakrise"

Abwehr als Problem und Anerkennung als Lösung.

In: Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte- 5/23 S. 32


"Wozu Nächstenliebe?"

In: Purpose, Das Magazin für Sinnhaftigkeit. Teil 1 und Teil 2 April 23 


"Abwehr und Anerkennung in der Klimakrise"

Wie über Wahrheiten, Fakten und Meinungen kommunziert wird.

In: ISPSW Institut für Strategie-Politik-Sicherheits- und Wirtschaftsberatung. April 23

"Weh dem, der keine Heimat hat." Teil 2 Essay

In: Purpose-Magazin 22.3.23


"Weh dem, der keine Heimat hat." Teil 1 Essay

In: Purpose-Magazin 20.2.23 


"Klimakommunikation zwischen Abwehr und Anerkennung." Essay

In: Purpose-Magazin 21.1.23 


Am 28.1.23 fand die Buchpräsentation meines Buches "Abwehr und Anerkennung in der Klimakrise" statt mit 40 Gästen aus der Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien. 

Mein Cheflektor Frank Schindler Springer VS aus Wiesbaden schnitt den Buchkuchen in Form meines Buches an. Prof. Dr. Manfred Stock, Physiker und Klimaforscher vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und ich führten eine Diskussion über aktuelle Klimafragen. Die beiden Künstler und Kunstaktionisten Kirsten Hense-Handl und Ernst Handl von handlpicture inszenierten eine Kunstaktion für alle geladenen Gäste. Und Frau Barbara Winkler, Anwältin und Mediatorin, gab in ihren exklusiven Räumen als Gastgeberin der Präsentation einen ungewöhnlich schönen Rahmen


"Abwehr und Anerkennung in der Klimakrise. Wie über Wahrkeiten, Fakten und Meinungen kommuniziert wird." Wiesbaden  2022

Warum geschieht so wenig in Sachen Klimaschutz? Diese Frage stellen sich seit längerem nicht nur die Klimaaktivisten und die Klimawissenschaftler, sondern auch viele Menschen aus der Bevölkerung. Die Klimakommunikation  ist konfliktträchtig und mühsam und führte nicht nur  in politischen Verhandlungen zu keinen wirklichen Lösungen.  Auch in der Bevölkerung ist man sich keineswegs einig, was Tatsachen sind und wie gehandelt werden soll.

In diesem Buch geht es um die Analyse eines Grundmusters: So wie die psychische, soziale und politische Abwehr in der Kommunikation über das Klima zu Konflikten führt, so ist die Anerkennung von Wahrheiten, Fakten und Meinungen ein Weg aus diesem Dilemma. Mein neues Buch zu diesem Thema erscheint im Dezember 2022 im Wissenschaftsverlag Springer. Aufgrund einer empirischer Studie wie auf der Basis psychologischer und philosophischer Theorien verdeutliche ich, wie Abwehr und Anerkennung funktionieren und welche Schlüsse man daraus ziehen kann.

Ein Buch nicht nur für Wissenschaftler/innen, NGOs, AKtivisten und Aktivistinnen, sondern für alle, die an nicht nur rein technologischen Lösungen interessiert sind. 


Die Achtung vor uns selbst. Kreativität und Selbstreflexion - Wege aus der Krise". 

In: Creating The Better Normal. Wie wir unsere Chancen ergreifen nach der akuten Phase der Pandemie, besser zu arbeiten, zu kommunizieren, zu wirtschaften, zu lernen. Hrsg. von Michael Carl, Leipzig 2021


"Anerkennung: Der Kampf um eine Lebensquelle". Teil 2 Die politische Relevanz von Anerkennung in einer fragmentarisierten Gesellschaft. 

In: Purpose. Das Magazin für Sinnhaftigkeit, Juli 21; Hrsg. Dr. Hans Christian Meiser


"Anerkennung: Der Kampf um eine Lebensquelle". Teil 1 Die soziale und psychische Relevanz von Anerkennung in einer Gesellschaft der Selbstentwertung.

In: Purpose. Das Magazin für Sinnhaftigkeit. Juni 21; Hrsg: Dr. Hans Christian Meiser 


WDR 5 Sendereihe "Neugier genügt"

"Nahrung für die Seele". Ein Feature von Andreas Kath mit einem Interview mit Barbara Strohschein.

zum Interview »


Gesendet am 27.1. und am 28.1.2021 (in Mittagsecho) WDR 

Am 22.10.2020 habe ich die Vernissage von Ernst Handl "Bilder-Beute" in der Pop-Up-Galerie in Berlin Kreuzberg eröffnet. Die Ausstellung, die ein Überblick über das umfangreiche Werk des Wiener- und Berliner Künstlers gibt, ist auch online zu besuchen unter:  www.ernsthandl.de


"Wie Vertrauen entsteht." Vortrag wird verschoben

Internationaler Heilerkongress Pfingsten 2020 in Schladming

  ____________________________________

"Vielen fehlt es an Anerkennung." Das Kränkungspotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Interview mit Barbara Strohschein von Anne Otto.

In: "Psychologie Heute" Heft 4, April 2020

 ____________________________________

"Der Kampf um Anerkennung als gesellschaftliches Problem."Vortrag auf dem Kongress "Kulturpolitik und Rechtspopulismus". 65. Loccumer Kulturpolitisches Kolloqium in Zusammenarbeit mit der Kulturpolitischen Gesellschaft.E.V. in der E.A. Loccum 

21.2.-23.2.2020 in Loccum

 "Nachhaltige Entwicklung: Eine Frage der Wissenschaft. Innovationen und Impulse für die Deutsche Nachhaltigkeitstrategie."

Teilnahme an dem Kongress der IASS Institute for  Advanced Sustainability Studies Potsdam, 5. und 6.12.2019 in Berlin

 ____________________________________ 

"Die Dynamik in der Klimadebatte - ein Problem der Politik." 

In: ISPSW Institut für Strategie-Politik-Sicherheits- und Wirtschaftsberatung. Oktober 2019

"Die politische Relevanz von Meinungen über den Klimawandel."

In: Glocalist 1.10.2019 

 ____________________________________

Interview mit Dr. Barbara Strohschein

Moderator: Clemens Maria Pohlmann
Revista Viva - Ihre Radioillustrierte

zum Interview

____________________________________

"Trennung statt Gemeinsamkeit  - ein aktueller Trend? 

Wie durch Anerkennung Gemeinschaft entsteht.  Ein Essay
In: ICH! DU! WIR! Die Gazette. Ein gesellschaftspolitisches Kulturmagazin. #61 collector's edition 2019

____________________________________

"Vom Sinn und Unsinn der Utopien eines besseren Lebens"

Vortrag auf dem Internationalen Heilerkongress in Schladming 7.-9.6.2019

____________________________________

"Fakten, Wahrheiten und Meinungen. Konstituenten eines innovativen ethischen politischen Handelns."  

In: Der Glocalist. Tages-Online-Zeitung für Innovation. 16.1.2019

____________________________________

Rundfunk-Interview 2018:  „Kreativität - der Schlüssel für Aufbruch und Veränderung“

Barbara Strohschein im Interview mit Clemens Maria Pohlmann

Revista Viva - Ihre RadioIllustrierte

____________________________________

Das aktuelle Forschungsprojekt: "Argumentationsanalyse der Klimadebatte" 2018/2019

Wie stehen Bürgerinnen und Bürger, Expertinnen und Experten en, Wissenschaftlerinnen und WIssenschaftler, Politikerinnen und Politiker, Unternehmer, Journalisten, Finanzexperten zum Klimawandel? 

Welche Meinungen, Gefühle, welche Wissen und welche Einschätzungen spielen in den Argumenten eine Rolle?

Dieses Projekt dient auf der Grundlage vieler Daten im Rahmen einer qualitativen Untersuchung dazu, einen Leitfaden für die öffentliche Klimadebatte zu entwickeln. Prof. Dr. Flader, FU Berlin und Dr. Barbara Strohschein sowie ein Mitarbeiterteam gehen im Auftrag des DBU, im Rahmen der Hochschule SRH Berlin (Prof. Dr. A. Wulf) der Frage nach: Welche Meinungen sind aktuell? Und warum ist es so wichtig, zu wissen, was in der Zivilbevölkerung gedacht, gewusst und gesagt wird? 

____________________________________

Veröffentlichungen im Oktober 2018

"Politik  und Kränkung. Wie sich Kränkung und Anerkennung auf das politische Leben auswirken."

In: Glocalisten 23.10.2019 

"Das gekränkte Ich. Was Kränkungen anrichten und wie Anerkennung glücklich macht."

Taschenbuch, Goldmann Verlag  erschienen im Juni 2018 

____________________________________

Vorträge Oktober/ November 2018 

"Warum Werte wichtig sind. Welchen Wert hat Kunst?"

10.11.2018 Vortrag und Roundtable-Gespräch in Hannover unter der Leitung von Renate Golde Kunstvernetzt (Vortrag von B. Strohschein  fiel aus und wird verschoben)

____________________________________

"Arzt - Patient - Heiler. Ein Beziehungsgeflecht durch gegenseitige Anerkennung."

20.10.2018 Vortrag unter Moderation und Einleitung von Thomas Gruber. Für Ärzte, Therapeuten, Heiler und Patienten. in Bad Fischau-Brunn 

____________________________________

"Das gekränkte Ich". Was Kränkungen anrichten und wie Anerkennung glücklich macht."

Goldmann Verlag, Randomhouse, München, 2018  

Vorträge  Mai/Juni 2018

"Das geistige Potenzial des Menschen. 

Forum für Bewusstsein und Noetik, 13.6.2018 

____________________________________

"Wie Kränkungen krank machen und wie sie heilbar sind."

Internationaler Heilerkongress in Schladming, Österreich, 18.-21.5. 2018 

____________________________________

Veröffentlichungen im März 2018

"Der Kampf um Anerkennung als politische Herausforderung". 

In: ISPSW Institut für Strategie- Politik-Sicherheits- und Wirtschaftsberatung, Berlin  März 2108

Sowie in: Center for Security Studies (CSS) ETH Zürich

____________________________________

Vorträge im Februar 2018

"Anerkennung - eine Voraussetzung für Vertrauen." 

Barbara Strohschein

Auf der Tagung "Medizin zwischen Ethik und Profit."

München, 14.2.2018 um 19 Uhr in "The Lovelace", Kardinal-Faulhaber-Str.1, 80333 München

____________________________________

"Wie Philosophen konstruktiv mit Kränkungen umgehen". 

Barbara Strohschein

Philosophischer Salon in Starnberg, am 15.2.2018  19.30 in Starnberg, Hotel Bayrischer Hof 

____________________________________

"Von der gekränkten Gesellschaft zu Gemeinschaften der Anerkennung."

Barbara Strohschein

Auf der Tagung "Kränkung und Krankheit", Hallender Gespräche zu Psychotherapie, Religion und Naturwissenschaften."

Halle, 23./24.2. 2018, St. Elisabeth und St. Barbara Mauerstr. 5, 06110 Halle an der Saale 

____________________________________

Rundfunk-Interview über "Eine Anerkennungskultur"

Barbara Strohschein im Interview mit Clemens Maria Pohlmann

Revista Viva - Ihre Radioillustrierte

herausgegeben von Tania Gabrielli-Pohlmann im Dezember 2017 

____________________________________

Rundfunk-Interview über "Wie Kränkungen wirken"

Barbara Strohschein im Interview mit Clemens Maria Pohlmann

Revista Viva - Ihre RadioIllustrierte

herausgegeben von Tânia Gabrielli-Pohlmann und Clemens Maria Pohlmann im Juni 2017