Beratung · Forschung · Veröffentlichungen · Vorträge
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Home > Vorträge

Vorträge

"Geist denkt, Geld lenkt. Ein Widerspruch und eine Herausforderung." Vortrag auf dem Kongress "Geld regiert die Welt". In Hannover, 14.10.2017 

"Philosophische Fragen im digitalen Zeitalter".  Eine Diskussionsrunde in der Hochschule für für Medein, Kommunikation & Wirtschaft.  Berlin, 5.7.2017

"Heilung durch Anerkennung, Liebe und Vertrauen." Internationaler Heilerkongress in Schladming, Österreich, 2.6-4.6.2017 

Die gekränkte Gesellschaft. Ein politisches Thema. Aspen-Institut, Berlin, Sommer 2016, in Kooperation mit Dr. Johannes Bohnen, Public Affairs.

Kränkung und Anerkennung als politische Faktoren. Public Affairs, im Dialog mit Dr. Johannes Bohnen. August 2016

Be- und Entwertungen von Flüchtlingen in der Arbeitswelt. Perspektiven der Integration.
Metop, Otto-Guericke-Universität Magdeburg. Veranstaltung zum Deutschen Diversity Tag. Juni 2016

Wozu und wie digitale Systeme nutzen. Fragen und Vorschläge aus philosophischer und kultureller Sicht.
Kulturpolitische Gesellschaft Landesgruppe NRW, Dortmund, 11. 9. 2015

Wer bin ich im Internet? Selbstwert und Selbstdarstellung in den digitalen Systemen.
Köln, 27.11. 2015, Event Social Trademark.

Das Iging und der genetische Code. Die Parallelität von Existenzmustern.
Vortrag im Forum für Bewusstsein und Noetik. Berlin 2015

Wie sich aus der Hermetischen Philosophie der Sinn des Lebens erklärt.
Weimarer Visionen, Festspiele des Denkens, zum Thema "SINN", Weimar, 2013

Wie Geist Geld schafft und Geld Geist bestimmt
Kurzvortrag, Kunstsalon Kirsten Hense und Ernst Handl, Berlin, 2013/2014

Bewusstseinschulung und Gewissensbildung.
Forum für Bewusstsein und Noetik e.V., Berlin, 2013

Werte und Wertungen in der Integration von Ausländern.
Im Rahmen der Tagung von XENOS, Integration und Vielfalt. Internationales Zentrum für Innovation, Qualifizierung und Gewerbeförderung e.V. Kloster Hedersleben.
Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Europäischer Sozialfonds
und EU.
Kloster Hedersleben, Sachsen-Anhalt

Der Faktor Mensch. Norm contra Wertschätzung.
Im Rahmen einer Fachtagung METOP,
An-Institut der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg

Nicht nur Leonardo da Vinci. Gesundheit und seelisches Wachstum durch Kreativität.
Burgdorfer Gesundheitsinitiative Hannover, Schirmherrschaft Ursula von der Leyen.

Wieviel Ethik verträgt die Wirtschaft? Wachstum, ja bitte! Haftung, nein danke?
Teilnahme an der Podiumsdiskussion. Mit Prof .Sigmund Gottlieb (Moderation), Prof. Dr. Gottwald, Th. Jorberg (GLS Bank), Reinhold Messner, Katharina Reiche, Prof. Götz Werner.
Auf dem Symposium „Wie macht man gutes Geld" der Vermögensakademie Bonn/Bad Godesberg in Berlin, Hotel Adlon,

Aufbruch. Wertewandel und neue Tugenden. Über die Lust, den Menschen zu entdecken.
Weimarer Visionen. Festspiele des Denkens. Thema "AUFBRUCH", Weimar
Der Globalisierungsprozess und seine Menschenbilder.
Kongress "Globalisierung und Identität".
Calumed e.V.
Kaiserin-Friedrich-Stiftung Berlin

Werteökologie - eine neue Bewegung, eine neue Idee.
Fachtagung für Tiefenökologie und Ökotherapie.
Tagungszentrum E-Novum, Veranstaltet vom Institut für Entwicklung L.i.f.e, Calumed e.V. und Corcoaching GmbH
Lüneburg

Der homo oeconomicus.
Vortrag im Rotary Club
Berlin, Golf Club Wannsee

Die Zerstörung der Wertschätzung des Menschen im entfesselten Kapitalismus. Analyse und Lösungen.
Vortrag auf der Tagung "Auswirkung von Globalisierung und Neoliberalismus auf Deutschland und Polen" des Ost-West-Forums Gut Gödelitz Sachsen

Der homo oeconomicus - eine anthropologische Sackgasse.
Vortrag im Haus der Kulturen in Berlin, auf der Tagung: Spiritualität und Profit - ein Widerspruch.

Weg in die Gesellschaft der Werte.
Vortrag im Rotary Club, Berlin
Der perfekte Mensch - Gentherapie versus Spiritualität
Vortrag auf der Tagung "Politik und Spiritualität".
Im "Haus der Kulturen", Berlin

Helena Blavatsky - Wissenschaft und Okkultismus
Vortrag Verein Pro arbore.
Bispingen

Der geblendete Narziß. Mythen und moderne Konflikte
Humboldt Universität, Berlin

Utopien in Ost und West
Palais am Festungsgraben, Künstlerclub "Möwe"
Berlin

Ost- und Westdeutschland - verschiedene Visionen einer besseren Welt?
Club in Pankow
Berlin April 2001

Das menschliche Subjekt in der Genforschung
Evangelische Akademie Loccum
im Rahmen der Lehrerfortbildung
Bei Bremen Oktober 2001

Die Bedeutung gemeinnütziger Organisationen in einer sich wandelnden Gesellschaft
Vortrag zur Mitgliederversammlung Genese e.V.
Berlin Dezember 2001

Kurzbeitrag auf der Tagung "Entwicklungspolitik und Friedens- und Konfliktforschung"
Heinrich-Böll-Stiftung
Abgeordnetenhaus
Berlin März 2000

Schöne ortlose Utopien
Vortrag auf der Tagung "Vom Sinn und Unsinn der Geschichte"
Hermann-Cohen- Akademie Buchen bei Würzburg, Juli 2000

Der Wert des menschlichen Subjekts in der Genforschung
Evangelische Akademie Schloß Tutzing
Im Rahmen der Tagung "Der vermessene Mensch"
Tutzing Dezember 2000

Utopia und Anti-Utopien
Ein poetisch-philosophischer Vortrag als Performance zur Eröffnung des Ernst-Bloch-Zentrums in der Villa Walzmühle
Mit Volker Braun, Josef Haslinger u.a.
Ludwigshafen Dezember 2000

Teilnahme und Kurzbeitrag zur Tagung "Mehr Demokratie"
Macht der Medien. Mit Klaus Staeck, Oskar Lafontaine und Johannes Rau
Köln März 1999

Lesung und Vortrag mit F. Schorlemmer
Leipziger Buchmesse, Bertelsmann Verlag
Leipzig März 1999

Wie gehen wir mit der Zukunft um?
Evangelische Akademie und Kulturreferat der Stadt Wittenberg
Vortrag im Rahmen des Kunstsommers
Lutherstadt Wittenberg Juli 1999

Mythen als Ausdruck der Moderne
Evangelische Akademie, Tagung "Mythen und Politik"
Lutherstadt Wittenberg Oktober 1999

Groß und Klein. Die Proportion als Ausdruck von Zeitgeist
Hebbeltheater
Im Grünen Salon
Berlin September 1998

Kunst macht Arbeit. Warum also Kunst?
Gesprächsbeitrag zur Tischgesellschaft
im Literaturforum im Brechthaus, Brecht-Symposium
Berlin 1998

Bedrängt uns Brecht?
Vortrag und Gesprächsbeitrag
im Literaturforum im Brechthaus, Brecht-Symposium Berlin 1997

Von einem, der auszog, das Hoffen zu lehren
Ernst Bloch und das Fürchten
Literaturforum des Brecht-Hauses, Bloch-Symposium Berlin 1995

Groß und klein" oder was lebt, liegt in der Mitte
Zur Ästhetik des Befindens und Überlebens in verschiedenen Größenverhältnissen bzw. Proportionen. Universität München, im Rahmen einer Vorlesungsreihe, München 1995
Nietzsche. Wer ist das?
Barbara Strohschein, Dieter Philippi
Stiftung Weimarer Klassik, Kunstfest
Weimar

Der Fall Nietzsche
Barbara Strohschein, Dieter Philippi
Stiftung Weimarer Klassik, Nietzsche-Tagung
Weimar

Fünf mögliche Seiten des Glücks
Literaturforum im Brecht-Haus
Eröffnungsvortrag des Brecht-Symposiums
Berlin

Werde was Du bist
Von den Jugendschriften Nietzsches zu Ecce homo.
Stiftung Weimarer Klassik
Eröffnungsvortrag der Symposiumsreihe über Nietzsches Philososophie
"Entdecken und Verraten". Konzept Dr. R. Schmidt
Weimar

Sich damit abfinden, was allen genügt
Robert Musil und das Theater
Musil-Symposium im Wiener Rathaus
Wien

Immer und Nirgendwo. Das Wort als Atom oder
wie aus Worten Texte entstehen
Literaturdialoge der Stiftung Niedersachsen, Goslar

Der Schlag des Schmetterlings. Chaos und Ordnung im Theater
Literaturhaus Theatersymposium, Berlin
Sowie: Literaturhaus, in Hamburg
Sowie: Freie Universität Kassel

Laudatio für Manfred Eichel, Kulturredakteur und Leiter
der Sendereihe "Kultur aktuell"
NDR 3; ehem. Kulturchef des ZDF
Im Rahmen der Alexander-Zinn-Preisverleihung für Journalisten und Schriftsteller der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburger Rathaus

Prinzip Hoffnung und die Ästhetische Erziehung
Goethe-Institut, Bloch-Symposium, Brüssel
Sowie an der Universität der Freien Hansestadt,
im Rahmen einer Vorlesungsreihe, Hamburg
Sowie in der Freien Universität J. Beuys, Kassel

Die gekränkte Gesellschaft
Das Leiden an Entwertung und das Glück durch Anerkennung
Über mein neues Buch...

Buch - Die gekränkte Gesellschaft

AKTUELLES

"Der Geist denkt, das Geld lenkt. Ein Widerspruch und eine Herausforderung."

Vortrag von Dr. Barbara Strohschein

Auf dem Calumed-Kongress in Hannover am 14.10.2017 

Mit Vorträgen von Dr. Eugen Drewermann, Prof. Dr. Karen Joisten, Wolfgang Kessler, Jürgen Roth und Christian Felber. 

Anmeldung: office@calumed.de, Tel.: 05194 - 399 592 


Rundfunk-Interview über Anerkennung statt Kränkung

Barbara Strohschein im Interview mit Clemens Pohl 

Revista Viva - Ihre RadioIllustrierte

herausgegeben von Tânia Gabrielli-Pohlmann und Clemens Maria Pohlmann, Juni 2017

cor amati
Philosophische Praxis für Werte

Unter cor amati können Sie sich über meine philosophische Praxis für Werte für Coaching, Supervision, Workshop u.v.m. informieren.

Das Überleben der Menschen
hängt von einem Wort ab: Ja

B. S.