Beratung · Forschung · Veröffentlichungen · Vorträge
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Barbara Strohschein
Home > Forschung > Kulturelle Konzepte

Kulturelle Konzepte

„Menschenbilder, Gesellschaftsbilder, Werte"

Seminar
Ost-West-Forum, Gut Gödelitz, in Zusammenarbeit mit A. Schmidt-Gödelitz
17.-19.6.2005

„Menschenbilder, Gesellschaftsbilder, Werte"

Konzeption der Seminarreihe
In Zusammenarbeit mit A. Schmidt-Gödelitz, Ost-West-Forum,
Mai/ Juni 2005

"Uns hat keiner gefragt." Die junge Generation und ihre Auseinandersetzung mit dem Holocaust.

27.1. 2003. Zum Gedenktag der Opfer des Holocaust.
Konzeption und Moderation des Symposiums und Diskussion
Im Willy-Brandt-Haus, Kulturforum.
Mit Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident, Prof. Dr. Gesine Schwan, Europa-Universität, Frankfurt an der Oder, Dr. Staffa, Geschäftsführer der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, Dr. Roth, Bundestagsabgeordneter sowie den Autoren Jens Fabian Pyper, Valentin Schwarz, Charlotte Misselwitz und Gesine Grossmann.
Januar 2003

"Gewalt und Gestalt." Über Gewaltphänomene und Gestaltungsmöglichkeiten in einer gewalttätigen Gesellschaft

Konzeption und Moderation des dreiteiligen Symposiums
Im Auftrag des Literaturforums im Brecht-Haus
Mit Prof. Dr. Eberwein, Internationale Konfliktforschung WZB Berlin, Walter Husung, Sozialarbeiter, Recklinghausen, Martin Echterhoff, Fernsehredakteur MDR Leipzig, Karen Bartram, Konzeptkunst, Berlin, Werner Fritsch, Autor, Berlin, Matthias Höhler, Polizeikommissar, Plauen
Oktober 2002

"Frauen Theater Frauen. Über die Gewalt im Theater"

Konzeption und Moderation der Veranstaltung
Im Auftrag des Literaturforums im Brecht-Haus.
Mit den Schauspielerinnen Ilse Ritter, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Therese Affolter, Brecht-Ensemble, Wiener Burgtheater und der Dramaturgin vom Deutschen Theater
März 2002

"Utopien heute"

Konzeption des mehrteiligen Symposiums
Im Auftrag der Evangelischen Akademie Rheinland-Pfalz und des Ernst-Bloch-Zentrums Ludwigshafen
Mit Prof. Hermann Glaser, Kulturphilosoph, Prof. Marianne Gronemeyer, Pädagogik und Erziehungswissenschaft, Dr. Manfred Stock, Physiker und Klimaforscher, Prof. Gerard Raulet, Philosoph, Dr. Burghart Schmidt, Kulturwissenschaftler und Philosoph, Iris Madgowski, Kulturpolitikerin, Friedrich Schorlemmer, Theologe, Prof. Dr. Zimmermann, Philosoph und Physiker, Prof. Roger Perrinjaquet, Architekt, Dieter Bartetzko, Journalist. Und Prof. Johano Strasser und Prof. Jan Robert Bloch.
Von Sommer 1999 bis Frühjahr 2002

"Aufklärung, Erneuerung, Emanzipation. Zur Integration der jüdischen Einwanderer in die Berliner Republik."

Konzeption der Veranstaltung
Im Willy-Brandt-Haus mit dem „Kulturforum der SPD" und der „Union der progressiven Juden".
Mit Dr. Klaus-Jürgen Scherer und Hartmut Bomhoff.
Mit Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident, Susan Stern, Publizistin, Rafael Selig, Autor, Walter Jakob, Wissenschaftler, Dimitri Feldmann.
November 2001

"Der Autor, der Kritiker, der Leser - ein gespanntes Dreiecksverhältnis."

Konzeption und Moderation der vierteiligen Veranstaltungsreihe
Literaturhaus Hamburg, in Zusammenarbeit mit Armin Huttenlocher.
1.Abend: Kyra Stromberg, Literaturkritikerin, Walter Famler (Einführung und Moderation A. Huttenlocher)
2.Abend: Sigrid Löffler, Literaturkritikerin, Hans Josef Ortheil, Autor (Einführung A. Huttenlocher, Moderation B. Strohschein)
3.Abend: Marianne Schwarz-Scherer, Verlegerin, Jürgen Peters, Prof. für Literaturwissenschaft, Publizist (Einführung B. Strohschein, Moderation A. Huttenlocher
4.Abend: Erika Werner, Leiterin der Öffentliche Bibliothek, Michael Purrucker, Publizist, Paul Kersten, Kulturredakteur NDR und Autor (Einführung B. Strohschein, Moderation A. Huttenlocher) Herbst/Winter 1997/1998

„A. Aitmatov und Isaac Berlin – eine Begegnung"

Konzeption der Veranstaltung
Literaturhaus Hamburg
Mit dem ungarischen Autor G. Dalos und seinem Buch: A. Aitmatov und Isaac Berlin
Lesung der Gedichte, zusammen mit A. Huttenlocher und E. Wolffheim
Februar 1997

„Österreichische Literatur"

Konzeption der beiden Veranstaltungen
Literaturhaus Hamburg und Österreichische Botschaft
1. Moderation der Veranstaltung "Stark verbesserte Abschrift".
Zum Thema Original und Kopie. Autoren Manfred Moser und Lucas Cejpek. April 1994
2. Moderation und Vorstellung des österreichischen Autors Werner Kofler,
November 1994

"Die Kunst des Hörens"

Konzeption und Moderation
Literaturhaus Hamburg
Mit dem SFB-Hörspielleiter Manfred Mixner, Berlin, dem Geo-Akustik-Wissenschaftler Dr. Justus Winkler, Basel, Akustik-Mediziner Dr. W. Tamm, Hamburg und der Autorin S. Klippel, Hamburg
November 1993

"Ungarische Literaturtage"

Konzeption und Moderation
Hamburger Literaturhaus in Kooperation mit der Katholischen Akademie und dem finnisch-ugrischen Institut. Mit den ungarischen Autoren G. Kurucz, G. Dalos u.a.
Oktober 1991

"Literatur und Journalismus"

Konzeption der vierteiligen Veranstaltungsreihe, Hamburger Literaturhaus, Literaturzentrum
In Kooperation mit dem Schriftsteller Uwe Herms. Literaturhaus Hamburg. Februar,
Mit Ulrich Greiner, Die ZEIT; Marie-Luise Scherer, SPIEGEL; Paul Kersten, Autor und Fernsehredakteur, NDR; Elisabeth Plessen, Autorin und Dramaturgin; B. Strohschein; Uwe Herms
März 1988

cor amati
Philosophische Praxis für Werte

Unter cor amati können Sie sich über meine philosophische Praxis für Werte für Coaching, Supervision, Workshop u.v.m. informieren.

AKTUELLES

"PhilosoBieren". Philosophische Fragen im digitalen Zeitalter.

Eine Podiumsdiskussion mit Dr. Barbara Strohschein.

Veranstaltung der HMKW, Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft.

Am 5.7.2017 um 17 Uhr  in der HMKW, Ackerstr.76, 13355 Berlin 

Die meisten Menschen
wünschen sich
Möglichkeiten und
keine ausgemachten
Fakten.

B. S.